Kategorie: Schuljahr 2020/21

Ein Schriftsteller zu Besuch…

Bereits zu Beginn der Frederick-Lesewoche, am Montag, dem 12. Oktober, besuchte Andreas Kirchgässner, Autor und Dozent aus Merdingen, die Grundschüler der GS Windenreute-Maleck. Frederick steht für den Fredericktag – das landesweite Literatur- und Lesefest.

Andreas Kirchgässner fand gemeinsam mit den Kindern heraus, wie „Geschichten in den Kopf kommen“. Aus seiner Geschichten-Erfinder-Tasche packte er das Wichtigste aus: den Trichter. Durch diesen fließen die Hör-, Riech- und Seheinfälle in den Kopf.

Andreas Kirchgässner entführte die Dritt- und Viertklässler nach Afrika und erzählte spannende Anekdoten seiner Reisen. In den Klassen 1 und 2 stellte er sein Buch „Ein Kaninchen stiftet Chaos“ vor.

Jeweils auf die entsprechende Klassenstufe zugeschnitten erhielten die Kinder danach Einblicke in das Wirken eines echten Autors. Gemeinsam mit den Zuhörern las er im Wechsel mit den Kindern aus seinen spannenden Büchern vor.

Abschließend forderte er die Kinder auf, ihre eigenen Geschichten zu Hause aufzuschreiben und diese an ihn per Mail zu schicken und versprach, alle Mails zu beantworten.

Vom Schaf zur Wolle – Die Klasse 2 der Grundschule Windenreute –Maleck besucht den Schulbauernhof

Am Freitag, dem 9. Oktober besuchte die Klasse 2 der Grundschule Windenreute – Maleck den Schulbauernhof, um dort die Schafe kennen zu lernen und Vieles über diese Nutztiere zu erfahren. Gemeinsam wurden die Tiere gefüttert, Wolle wurde gefärbt, gewaschen und gefilzt.

Dies alles konnte dank des schönen Herbstwetters an der frischen Luft unter freiem Himmel stattfinden. Die Kinder waren begeistert mit bei der Sache und sie werden diesen schönen Tag auf alle Fälle in bester Erinnerung behalten.

Projekt „Plastik Song“ ausgezeichnet

Das Projekt „Plastik Song“ der Grundschule Windenreute-Maleck erzielt den 2. Platz beim Verbraucherschutzpreis Baden-Württemberg

„Bei uns wird Verbraucherbildung großgeschrieben – nachhaltig konsumieren für eine bessere Zukunft!“ – unter diesem Motto stand der Verbraucherschutzpreis Baden-Württemberg, der 2020 bereits zum siebten Mal vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz gemeinsam mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport und der Verbraucherkommission Baden-Württemberg vergeben wurde. Zehn Schulen erhielten eine Auszeichnung.

Großer Jubel brach bei den kath. Reli-Kindern der 3./4. Klasse aus. Unter vielen eingesandten Beiträgen wurden sie mit dem 2. Platz ausgezeichnet. Die Klasse reichte einen Film mit dem Titel „Plastik Song – Und 10 Tipps zum Plastik vermeiden“ ein. Der erste Teil des Films beinhaltet ein selbst getextetes Lied, zu dem die Kinder schauspielern und Mundharmonika spielen. Im Lied wird der Alltag eines Kindes gezeigt, in welchem es überall Plastik wahrnimmt und davon schlichtweg die Nase voll hat. Im zweiten Teil des Films geben die Schülerinnen und Schüler 10 konkrete Tipps, wie sich Plastik im Alltag vermeiden lässt. Die Schüler*innen zeigten u.a. selbst geknotete Stofftaschen, aus Joghurt hergestellten Frischkäse, festes Shampoo, plastikfreie Haargummis aus alten Socken sowie Bienenwachstücher.

Den Film drehten die Kinder mit ihrer Lehrerin Silke Prause im Rahmen der Unterrichtseinheit des Religionsunterrichts „Wir leben in der einen Welt“. Auch wenn coronabedingt keine feierliche Preisverleihung stattfinden konnte, freuten sich alle sehr über diese Auszeichnung und das Preisgeld von 300€, das für weitere Nachhaltigkeits-Projekte eingesetzt wird.

© 2021 Grundschule-Windenreute-Maleck

/ Gebaut im Schwarzwald von Magellan Code & Design